Neue Meister für die Landwirtschaft in Wels

Die 3-jährige Meisterausbildung ist die Top-Qualifikation für praktizierende Land- und Forstwirte. Die Erfolgsgeschichte der Meisterausbildung in der Bezirksbauernkammer Eferding Grieskirchen Wels sowie des abz Lambach wurde fortgesetzt.

Insgesamt freuen sich 16 Absolventen über ihren erfolgreichen Abschluss. Die Ehrengäste, Bezirksbauernkammerobmann ÖR Heinrich Striegl und Dir. OStR Mag. Franz Hochreiner sowie die Sponsoren Dir. Franz Stockinger (Raiffeisenbank Wels Süd) und Mag. Martin Greul (PÖTTINGER Landtechnik GmbH) würdigten die Leistungen der Absolventen.

Im Zentrum der dreijährigen Ausbildung steht neben der fachlichen, persönlichen und unternehmerischen Weiterbildung, die Erstellung eines persönlichen Entwicklungskonzeptes. In der „Meisterarbeit“ geht es darum, Bestehendes zu analysieren, Stärken zu erkennen und innovative Verändungsschritte in den eigenen Betrieben einzuleiten.

Christoph Eckerstorfer (Pennewang), Martin Greul (Ansfelden), Josef Neubauer (Pucking) und Thomas Neuböck (Steinhaus bei Wels) schlossen die Ausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Sieben weitere Kandidaten erreichten einen guten Erfolg. Im Herbst 2020 wird der nächste Meisterkurs Landwirtschaft im Bezirk Grieskirchen starten. Anmeldungen können bei der Bezirksbauernkammer Eferding Grieskirchen Wels unter markus.fruehauf@lk-ooe.at oder 050/6902-4810 entgegengenommen werden.

Voraussetzungen für die Meisterprüfung ist der Facharbeiterbrief sowie eine 3-jährige landwirtschaftliche Praxis. Für Erwachsene, die im zweiten Bildungsweg den Facharbeiterbrief erwerben möchten, bietet das abz Lambach im Herbst 2020 den Abendschullehrgang Betriebsleiterinplusan.
Nähere Infos hier.

Text: DI Christa Huemer, BEd
Fotos: Landwirtschaftskammer OÖ, C. Huemer
Zurück