Geklebter Zapfenkranz

Benötigte Materialien

  • Strohkranz (25 cm Durchmesser – 5 cm Reifenstärke)
  • Kranzwickelband (als Alternative kann der Kranz mit Moos (trocken) umwickelt werden)
  • Zapfen, Nüsse, Kastanien , Bucheckern, Limettenscheiben, Spiegelbeeren (=kleine Weihnachtskugeln), …..
  • Reichlich Heißkleber
  • Moos zum Füllen der Zwischenräume
  • Je nach Verwendung:
    • Aufhängeband: bei Verwendung als Tür- oder Wandkranz
    • Teelichthalter: bei Verwendung als Adventkranz
    • Dekoteller und Kiefernast oder sonstiger Zweig: für die zusätzliche Deko als Tischkranz

Arbeitsschritte:

  • Strohkranz mit Kranzwickelband fest umwickeln. Das Ende des Bandes mit Patenthaften fixieren (Alternative: Stückdraht 4cm lang zu einer Krampe biegen = wie eine Haarnadel)
    • Alternative Moos: trockenes Moos um den Kranz legen und mit Bindedraht (Myrthendraht) festbinden.
  • Trockene Dekomaterialien mit Heißkleber auf dem Kranz festkleben – bei der Anordnung beachten:

… dass die Zwischenräume nicht zu groß sind (höchstens 0,5 cm)

… dass die harmonische Kreisform erhalten bleibt (am leichtesten erreichbar durch annähernd gleichgroße Materialien)

  • Die Unterseite des Kranzes wird nicht beklebt
  • Füllen der Zwischenräume:

Moos mit einem Holzspieß in die Zwischenräume stopfen.

Dekorationshinweise:

Der Kranz ist auf einem schönen Teller ein tolles Dekoelement für jeden Tisch

 

Mit 4 Teelichthaltern kann er auch als nadelfreier Adventkranz verwendet werden.

Mit einem Aufhängeband in passender Farbe schmückt der Kranz Wände oder Türen.

Gestaltungsidee / Bildmaterial

Fl. Raxendorfer / Fl. Greinecker

Die Anleitung für den geklebten Zapfenkranz (pdf)

 

Zurück